Jahreshauptversammlung der FFW Mäbenberg am 17.01.2014

 

 

Erste Damengruppe im Landkreis Roth feiert 40. Geburtstag

  

Zum Feuerwehrfest 1974 gegründet war die Damengruppe der Feuerwehr Mäbenberg die erste im Landkreis Roth. Zum Geburtstag gratulierte neben Bürgermeister Ben Schwarz und Landrat Herbert Eckstein auch Kreisbrandrat Werner Löchel.

 

Vor den zahlreichen Ehrungen begrüßte Vorstand Michael Fenzel die Anwesenden Mitglieder und Gäste zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Mäbenberger Feuerwehrhaus. Bürgermeister Ben Schwarz bedankte sich bei der Ortsteilwehr für die stets gute Zusammenarbeit gerade im zurückliegenden Jahr. Ob bei Vereinsjubiläen, der Geo-Messe oder dem Bayern 3 Dorffest, auf die Feuerwehren war immer verlass, wie Schwarz betonte. Dieser Aussage konnte sich Stützpunktkommandant und Kreisbrandmeister Klaus Wolfsberger nur anschließen. Wie gut der Ausbildungsstand in den Ortsteilen ist, zeigte sich bei der Truppmannausbildung. Hier übernahmen die Ortsteile jeweils selbstständig eine Unterrichtseinheit.

 

Zu den bereits genannten Veranstaltungen in Georgensgmünd wurde auch das Mäbenberger Dorffest im Juli von der Feuerwehr organisiert. Neben den üblichen Unterhaltsarbeiten am Feuerwehrhaus wurde im Unterrichtsraum ein neuer Boden verlegt, da der alte sehr abgenutzt war. Hier bedankte sich der Vorstand bei allen fleißigen Helfern aus den Dorfvereinen und bei der Gemeinde Georgensgmünd für die Unterstützung. In Erinnerung bleibt sicherlich auch die Vereinsfahrt nach Kroatien, welche bei allen Teilnehmern sehr gut ankam.

 

Hans-Jörg Grießmeier blickte auf sein erstes Jahr als Kommandant zurück und dankte den Kameradinen und Kameraden für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Neben der Geo-Messe und dem Bayern 3 Dorffest waren die Aktiven bei einem Verkehrsunfall und bei der Beseitung von Sturmschäden gefordert. Achzehn Übungen wurden von den drei Gruppen abgehalten. Michael Auernhammer hat den Gruppenführerlehrgang in Würzburg mit Erfolg abgeschlossen, ebenso wie sechs weitere Feuerwehrdienstleistende die Truppmannausbildung Teil 2 absolviert haben. Für die im Jahr 2014 geplante Abnahme der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ wünscht er sich eine rege Teilnahme. Ein Dank gilt auch dem stellvertretenden Kommandanten Robert Birke, der allen drei Gruppen einen sehr informativen Besuch der Atemschutzübungsstrecke des Landkreises Roth ermöglichte.

 

 

Ehrungen

 

Bevor die Jubilare geehrt wurden, bedankte sich Landrat Herbert Eckstein bei allen die sich ehrenamtlich engagieren. Dass bei kleinen Orten die Beteiligung generationsübergreifend groß ist und auch die Frauen hier sehr gut aufgestellt sind freut ihn am meisten. Die Entscheidung, ob es mit einer Ortsteilfeuerwehr weitergeht, entscheidet die Gemeinschaft im Ort und die stimmt in Mäbenberg. Hier dankte er allen die bereit sind Verantwortung in den Vereinen und Verbänden zu übernehmen.

 

Für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Paul Hofer, Robert Grießmeier und Vorstand Michael Fenzel das Feuerwehrehrenzeichen in Silber von Landrat Herbert Eckstein verliehen. Auf 40 Jahre bei der Feuewehr Mäbenberg können auch die Mitglieder der ersten Damengruppe zurückblicken. So waren die anwesenden Gästen, die Vereinsführung und die Mitglieder sichtlich stolz auf Luise Brechtelsbaucher, Marie Döll, Hilde Erlbacher, Helga Gußner, Babette Hofer, Else Kroner und Luise Raum die sich vor 40 Jahren entschlossen haben der Feuerwehr aktiv beizutreten. Dass dies in jener Zeit eher die Ausnahme war, zeigt die Tatsache, dass sie die erste Damengruppe im Landkreis Roth waren. Bei einem Brandeinsatz im Sommer 1976 bestand die Gruppe ihre erste Feuertaufe. Die Prüfung für das Leistungsabzeichen in Silber wurde eine Woche später mit Erfolg abgelegt. Als erste Damengruppe in Mittelfranken legte sie 1981 die Prüfung für die Leistungsstufe in Gold ab.

 

Weitere Geehrte waren Heinz Braun und Heinz Hofer für 50 Jahre Mitgliedschaft. Seit 40 Jahren ist Walter Loy Mitglied der Feuerwehr Mäbenberg. Auf 25 Jahre konnten Ernst Braun, Stefan Brechtelsbauer, Thomas Gußner und Werner Schwarz zurückblicken, sowie Markus Wilfer auf zehn Jahre.

 

Bei den aktiven Feuerwehrdienstleistenden überreichte Kommandant Hans-Jörg Grießmeier die entsprechenden Ärmelabzeichen. Für 30 Jahre aktiven Dienst an Hans Schwarz und für 20 Jahre an Andreas Gußner.

 

Das die Jugendarbeit bei der Feuerwehr Mäbenberg funktioniert zeigte sich an den aktiven die damals in der Jugendfeuerwehr begonnen haben und bereits seit 10 Jahren im aktiven Dienst sind. So erhielten Michael Auernhammer, Christian Babel, Fabian Braun, Stefan Braun und Tanja Schwarz ihr Abzeichen. Hier richtete Kommandant Grießmeier und Vorstand Fenzel einen Appell an die Mitglieder sich im Verwanden und Bekanntenkreis nach Jugendlichen umzusehen, die in die Jugendfeuerwehr kommen möchten. Momentan sind leider nur zwei Jugendliche in der Feuerwehr Mäbenberg aktiv und dies sollte sich schnellstmöglich ändern. Interessierte Jugendliche können sich an den Vorstand oder an den Kommandanten wenden.


 

Text und Foto: Rascher