Jahreshauptversammlung der FFW Mäbenberg am 11.01.2013

 

Neuer Kommandant bei der Feuerwehr Mäbenberg
Hans-Jörg Grießmeier löst Robert Birke ab – Vorstandschaft im Amt bestätigt.

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Mäbenberg stand im Zeichen der Neuwahlen bei der Vereinsführung, sowie bei den Kommandanten. Nach 15 Jahren an der Spitze der aktiven Mannschaft stellte sich Robert Birke nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Als neuer Kommandant wurde Hans-Jörg Grießmeier gewählt.

Zum Auftakt der Mitgliederversammlung begrüßte der Vorsitzende Michael Fenzel, neben den zahlreichen Mitgliedern, auch Ehrenkommandanten Karl-Heinz Döll, Kreisbrandinspektor Roland Ritthammer, Kreisbrandmeister und Kommandanten der Stützpunktwehr Georgensgmünd Klaus Wolfsberger, sowie die Gemeinderäte Alfred Mehl und Heinz Auernhammer.

Ehrungen

Im Rahmen der Versammlung wurden einige Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Verein geehrt. Für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Walter Appelt ausgezeichnet. 50 Jahre sind Günter Raum und Konrad Hofmann der Feuerwehr treu. Auf 20 Jahre kann Wilhelmine Strebel zurückblicken.

Für 30 Jahre aktiven Dienst erhielten Christa Schwarz das entsprechende Ärmelabzeichen vom Kommandanten Robert Birke. Bei dieser Gelegenheit wurde auch Jörg Gußner zum Löschmeister befördert. Dieser übernimmt ab 2013 die Funktion eines Gruppenführers bei der Feuerwehr Mäbenberg.

In seinen Bericht ging der Vorsitzende auf die Aktivitäten des Vereins ein und dankte den Mitgliedern für die ehrenamtliche Arbeit bei Festen, Veranstaltungen oder bei den Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus. Besonders bedankte er sich bei der Gemeinde Georgensgmünd für die problemlose und lösungsorientierte Zusammenarbeit beim Gebäudeunterhalt. Hier können sich beide Partner aufeinander verlassen.

In seinem letzten Jahresbericht konnte Kommandant Birke auf 12 reguläre Übungen, 4 Bewegungsfahrten, zahlreiche Ausbildungsveranstaltungen, eine Übung zur Brandschutzwoche in Untersteinbach und die Abnahme der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ zurückblicken. Den Gruppenführerlehrgang an der Feuerwehrschule in Würzburg konnten Jörg Gußner und Hans-Jörg Grießmeier mit Erfolg abschließen. An der Truppmannausbildung Teil 1 in Georgensgmünd nahmen vier Feuerwehrdienstleistenden teil.

Bevor der Tagesordnungspunkt Wahlen anstand, richtete noch Bürgermeister Ben Schwarz einige Worte an die Versammlung. Er bat seine Verspätung zu entschuldigen, aber er musste erst noch seine Gäste begrüßen, da er zu Hause seinen Geburtstag nachfeiert. Es war ihm aber ein großes Anliegen, trotzdem zur Jahreshauptversammlung der Mäbenberger Floriansjünger zu kommen. Neben den Dank für die gute Zusammenarbeit und die besten Wünsch für das neue Jahr, wünscht er sich, dass alle Feuerwehrdienstleistenden wohlbehalten von Einsätzen und Übungen zurückkehren.

Auch sind die Feuerwehren in Georgensgmünd wieder gefragt, wenn es um die Ausrichtung der Geo-Messe im Mai geht. Hier leisten die freiwilligen Helfer einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Gewerbeschau.

Kreisbrandinspektor Roland Ritthammer und Kreisbrandmeister Klaus Wolfsberger erinnerten an die Inbetriebnahme der Integrierten Leitstelle in Schwabach und gaben einen Ausblick auf die Einführung des Probebetriebs für den Digitalfunk.

Neuwahlen

In der von Bürgermeister Ben Schwarz geleiteten Dienstversammlung, ging es um die Wahl der beiden Kommandanten. Seit 1998 ist Robert Birke Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Mäbenberg. Sein Stellvertreter war seit 2001 Christian Rascher. Für beide stand schon seit längerer Zeit fest, das Ruder zu übergeben und die Führung der aktiven Mannschaft in neue Hände zu geben. Zur Wahl stellte sich Hans-Jörg Grießmeier, der sich allerdings im länger geplanten Urlaub befand. Durch eine vorliegende Einverständniserklärung von Grießmeier konnte Bürgermeister Ben Schwarz dennoch über den Vorschlag abstimmen lassen. Das Ergebnis war dann auch eindeutig. Einstimmig wurde Hans-Jörg Grießmeier zum neuen Kommandanten der Feuerwehr Mäbenberg gewählt. Dieser Bedankte sich per SMS aus der Dominikanischen Republik umgehend für das ausgesprochene Vertrauen. Sollten sich die aktiven Mitglieder für Ihn aussprechen, war es sein Wunsch, dass Robert Birke als sein Stellvertreter fungiert. Diesem Wunsch schlossen sich die Mitglieder an und wählten Robert Birke zum stellvertretenden Kommandanten.

Ein kleines Dankeschön

Für Ihre geleistete Arbeit erhielt Robert Birke und Christian Rascher von Bürgermeister Ben Schwarz ein kleines Dankeschön in Form eines Gutscheines bzw. eines Buches und einer CD. Vom Verein erhielten sie ebenfalls eine kleine Aufmerksamkeit. Gerne blickt Robert Birke auf die 15 Jahre als Kommandant zurück. Auch wenn die Beteiligung bei den Übungen im letzten Jahr besser hätte sein könnte, im Einsatzfall war auf die Aktiven immer Verlass. Besonders hervorheben wollte er die gute und intensive Zusammenarbeit zwischen den Ortswehren und der Stützpunktwehr, die sich im Laufe der Jahre entwickelt hat. Ein großer Dank galt allen, die ihn in seiner Arbeit unterstützt haben, besonders seinem Stellvertreter Christian Rascher. Dieser betonte, dass ein guter Stellvertreter, die rechte und manchmal auch die linke Hand des Kommandanten ist. Die zwölf Jahre des Stellvertreters waren eine schöne und interessante Zeit. Durch seinen Umzug nach Georgensgmünd war für Rascher allerdings klar, dass nach der regulären Amtszeit der Posten neu zu besetzen ist. Er wird allerdings der Feuerwehr Mäbenberg treu beleiben und freut sich auf die Zeit als „einfacher Indianer“. Bei Einsätzen wird man sich sicherlich sehen, meinte Rascher, allerdings wird er dann mit der Feuerwehr Georgensgmünd ausrücken.

Alter auch Neuer Vorsitzender

Nach der Dienstversammlung übergab Bürgermeister Schwarz die Sitzungsleitung wieder an Michael Fenzel bevor dieser satzungsgemäß einen Wahlausschuss einberufen hat. Bei den Neuwahlen wurde Michael Fenzel im Amt des Vorsitzenden für weitere sechs Jahre bestätigt, ebenso Elke Christ als Schriftführerin und Christa Schwarz als Kassier. Bei der Wahl zum zweiten Vorsitzenden setzte sich Werner Bergmann mit sechs Stimmen unterschied gegen Werner Auernhammer durch. Der bisherige zweite Vorsitzende erhielt ebenfalls eine kleine Aufmerksamkeit und den Dank der Vorstandschaft für die geleisteten Dienste in den letzten sechs Jahren. Als Kassenprüfer wurden Dieter Braun und Herbert Brechtelsbauer durch die Mitgliederversammlung bestimmt.

Nachdem keine weiteren Wünsche, Fragen und Anregungen mehr im Raum standen, konnte Bürgermeister Ben Schwarz zu seiner Geburtstagsparty verabschiedet werden.


Kommandant Robert Birke, Kreisbrandinspektor Roland Ritthammer, Reinhold Strebel (in Vertretung für seine Frau Wilhelmine), Christa Schwarz, Vorsitzender Michael Fenzel, Konrad Hofmann, Kreisbrandmeister Klaus Wolfsberger


Die alte Führungsmannschaft der Feuerwehr Mäbenberg, Robert Birke und Christian Rascher


 

 

Text: Rascher
Foto: Rascher/Döll